Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Die Wellhausen & Marquardt Mediengesellschaft bR führt Bestellungen auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung in unserem Dienst bereitgehaltenen Bedin-gungen. Sie können den Text herunterladen oder ausdrucken. Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen erkennen wir nicht an, es sei denn, sie werden von uns schriftlich bestätigt.


§ 2 Vertragsschluss


(1) Bestellungen gelten als Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags. Die Angaben zu Waren und Preisen im Rahmen des Bestellvorgangs sowie deren Verfügbarkeit sind unverbindlich und stellen demnach kein Angebot auf Abschluss eines Kauf-vertrags im Sinne der §§ 145 ff. BGB dar. Der Kaufvertrag über den oder die vom Besteller ausgewählten Artikel wird ge-schlossen, wenn der Lieferant die Bestellung durch die Mitteilung über die Auslieferung beziehungsweise Lieferung der Ware annimmt.


(2) Der Kaufvertrag kommt in der Regel zwischen dem Besteller und der Wellhausen & Marquardt Mediengesellschaft bR (im Folgenden Lieferant genannt) zu Stande.


(3) Der Besteller prüft die Bestätigung auf offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sowie auf Abweichungen zwischen Bestellung, Bestätigung und Lieferung. Der Besteller ist verpflichtet, dem Lieferanten solche Unstimmigkeiten unverzüglich mitzuteilen. Wenn der Besteller oder der Lieferant wegen einer Unstimmigkeit die Rückabwicklung verlangen, dann darf die Ware nicht weiter geöffnet werden. Anderenfalls muss der Besteller den dadurch entstehenden Wertverlust tragen, wenn keine Widerrufsmöglichkeit nach dem Fernabsatzgesetz besteht. Der Besteller sendet die Ware an die vom Lieferanten genannte Anschrift zurück. Die Kosten der Rücksendung beziehungsweise Abholung werden vom Lieferanten getragen, wenn der Besteller die Unstimmigkeit nicht vor Lieferung erkennen und dem Lieferanten rechtzeitig mitteilen konnte.


§ 3 Widerrufsrecht/Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht/Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular [hier klicken] verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Der Widerruf ist zu richten an:

Wellhausen & Marquardt Mediengesellschaft bR
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51
22085 Hamburg
Deutschland
E-Mail: service@alles-rund-ums-hobby.de

Telefon: +49 (0)40 42 91 77-100
Fax: +49 (0)40 42 91 77-199
Gerichtsstand: Hamburg
USt-Id: DE196918012
Geschäftsführer: Sebastian Marquardt


Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung


§ 4 Lieferung und Gefahrenübergang

(1) Leistungsort ist das Auslieferungslager des Lieferanten. Eine Garantie für die Lieferzeit besteht nicht. a) Ist der Besteller Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so geht die Gefahr erst mit Zustellung der Ware auf den Besteller über. b) Ist der Besteller Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der Verschlechterung mit Übergabe an den Zusteller/Spediteur über.

(2) Teillieferungen sind üblich, wenn mehrere Produkte verschiedener Lieferanten oder zeitversetzt erscheinende Produkte bestellt werden.


§ 5 Eigentumsvorbehalt / Ausschluss des verlängerten Eigentumsvorbehalts für Verbraucher


(1) Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Lieferanten (Eigentumsvorbehalt). Ein Recht zum Weiterverkauf/Verschenkung an Dritte besteht nicht oder nur nach anderslautender Rücksprache mit dem Lieferanten. Der Besteller zahlt innerhalb der auf der Rechnung angegebenen Frist.

(2) Für Unternehmer (§ 14 BGB): Der Lieferant behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur endgültigen Forderungsbegleichung vor. Der Besteller ist berechtigt, die gelieferten Waren im Wege eines ordentlichen Geschäftsgangs weiterzuveräußern. Im Falle der Weiterveräußerung tritt der Besteller zum jetzigen Zeitpunkt jegliche Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrags an den Lieferanten ab, die Ihm durch Leistung an den Dritten erwachsen. Der Besteller ist zur Einziehung der abgetretenen Forderung berechtigt. Sollte er den vertraglichen Leistungspflichten nicht oder nicht rechtzeitig nachkommen, behält sich der Lieferant vor, die abgetretene Forderung eigenständig einzuziehen.


§ 6 Zahlungsbedingungen

(1) Der Lieferant kann nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungsweisen akzeptieren. Für den Fall der Rück-gabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller seine Bank hiermit unwiderruflich, dem Lieferanten seinen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.

(2) Wenn der Besteller trotz Mahnung und Fristsetzung in Zahlungsverzug gerät, ist der Lieferant zur Berechnung von Verzugszinsen in Höhe von 5% über Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechtigt, soweit kein geringerer Schaden nachgewiesen wird.


§ 7 Gewährleistung und Haftung

(1) Wenn der Besteller dem Lieferanten Mängel an gelieferter Ware belegt, wird der Lieferant in angemessener Zeit entwe-der für Ersatzlieferung oder Beseitigung der Mängel sorgen. Gelingt dies nicht, hat der Besteller nach seiner Wahl das Recht auf Rückgängigmachung des Kaufs oder Herabsetzung des Kaufpreises. Die Gewährleistungsfrist beträgt für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB zwei Jahre ab Auslieferung der Ware.

(2) Für Unternehmer nach § 14 BGB gilt eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr.

(3) Der Lieferant haftet für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten (Kardinalpflichten) oder beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Darüber hinaus haftet er – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Der Lieferant haftet im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptpflicht höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der in der Regel den Kaufpreis der bestellten Ware nicht überschreitet. Die Haftung bei allen leicht fahrlässig verursachten Schäden ist auf Schäden an der bestellten Ware beschränkt.


§ 8 Versandkosten

Es ist zu beachten, dass Versandkosten für die bestellten Artikel anfallen können. Die genaue Höhe der Versandkosten ergibt sich aus dem Gewicht der bestellten Artikel. Die Versandkosten liegen für die Lieferung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland aber nicht über 5,00 Euro. Über die Höhe der Versandkosten für die Lieferung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland gibt der Lieferant per E-Mail unter service@alles-rund-ums-hobby.de Auskunft. Die Anfrage ist selbstverständ-lich unverbindlich.


§ 9 Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln (§ 110 BGB)

(1) Ein von Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

(2) Im Zweifel behält sich der Lieferant vor, den Altersnachweis anhand eines Personalausweises oder vergleichbarer Identi-fikationsmittel zu überprüfen. Bis zum entsprechenden Altersnachweis ist der Kaufvertrag als schwebend unwirksam zu betrachten. Für den Besteller erwachsen bis zum Altersnachweis keinerlei Rechtspositionen. Dem Lieferanten werden keinerlei Verpflichtungen begründet.


§ 10 Verschiedenes

(1) Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung steht dem Besteller nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder der Lieferant diese schriftlich anerkannt hat. Zur Zurückbehaltung ist der Besteller nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen.

(2) Sollte ein nicht wesentlicher Teil eines Vertrags unter diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen davon nicht berührt.