Kunstform Puppe – Das Spiel mit Material und Emotion

Die Künstlerpuppe zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine Kunstform ist, die mit sehr vielen Emotionen verbunden ist. Denn das Besondere an ihr ist, dass sie immer ein menschliches Abbild darstellt. Musik, Dichtung, Malerei und Skulptur befassen sich mit vielerlei Motiven, doch die Puppenkunst ist immer und ausschließlich eine Abbildung des Menschen – auch bei Fantasie- und Fabelwesen. Die aufrechte Form und ihre Beweglichkeit, vor allem aber das Gesicht sind die ausschlaggebenden Kriterien. Dazu kommen künstlerische Kriterien wie Abstraktion oder Verfremdung.

Die Autorin Ruth Ndouop-Kalajian ist Puppensammlern seit fünf Jahren als Redakteurin der Magazine PUPPEN & Spielzeug sowie Ciesliks PUPPENMAGAZIN bekannt. Mit Einfühlungsvermögen und Verständnis hat sie 28 Puppenkünstlerinnen aus Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden porträtiert.

Kunden kauften auch